Unsere lieben, interessierten Leser :o)

29.08.10

Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris...

Paris Tag 4 & 5

1. Manche Metro Stationen sind so tief gelegen, dass man einen halben Marathon hinter sich hat bis man oben ist (und ich habe mich noch gewundert warum alle Leute den Fahrstuhl nehmen;)
2. In Paris ist der größte Flohmarkt der Welt!
3. Maximal alle 100 m bekommt man kleine Eiffeltürme für 1€ angeboten.
4. Wenn man aufpasst wo man hingeht kann Paris auch gar nicht so teuer sein.
5. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind so gelegen, dass man zu Fuss laufen kann (vorausgesetzt man hat die richtigen Schuhe;)
6. Warum sind meine Fotos immer schief?! ;-p

Ich habe das Gefühl in den letzten Tagen fast ganz Paris abgelaufen zu sein... ich habe super selten die Metro genommen. Eigentlich immer nur um morgens irgendwo hin zu kommen. Von da aus gings immer zu Fuss zu der nächsten Location und dann auch zu Fuss nach Hause :) Ein Schrittzähler wäre wirklich super gewesen :D Heute waren wir auf dem größten Flohmarkt der Welt und ich bin tatsächlich fündig geworden!!! Dazu später. Jetzt ist A. weg und ich bin allein allein... ui... irgendwie komisch :p Aber zum Glück gibt es nette Menschen :o) und ich gehe heute Abend mit Bekannten von ihr auf eine Bootsparty :-) Da kann ich eventuell meine neuen Schuhe ausführen? Mal sehen! So... hier die Eindrücke der letzten 2 Tage in Bildern und dann folgt was zu Shopping :-)


Zu Shopping ist folgendes zu sagen: Ich hatte/habe wirklich nicht viel Geld dabei, also sollte diese meiner Lieblingsbeschäftigungen auf dieser Reise zu kurz kommen, daher habe ich verzichtet in irgendwelche toll aussehenden Boutiquen und Kaufhäuser rein zu gehen... aber der Flohmarkt musste sein!!! Das konnte ich mir nicht nehmen :o) Und natüüüürlich habe ich dort was tolles gefunden. 3 wunderschöne Armreifen und einen absolut traumhaften Silberring ;-) Die Sonnenbrille habe ich mir am Tag davor im Künstlerviertel gegönnt (nur 6€) und die Schuhe... ja die Schuhe :D Meine Traumschuhe nach denen ich ungelogen schon seit März suche!!! Die habe ich rein zufällig in einem kleinen Laden auf dem Weg nach Hause entdeckt... nein, nein ich bin nicht rein gelaufen... die standen draußen... diese gemeinen Boutique-Betreiber wissen schon wie sie arme Mädchen wie mich rein bekommen! Nun ja... da der Preis unschlagbar war und ich an den Schuhen wirklich nichts aussetzen konnte wanderten sie in meinen Besitz über :D Ich freu mich nen Keks!!!

28.08.10

Some people think I'm bonkers But I just think I'm free...

Eindrücke Tag 2 & 3

1. Kleiner Tipp: immer erst auf Französisch fragen, ob jemand Englisch spricht und schon sind alle freundlich :-)  (Parlez-Vous Anglais?)
2. Ich habe meinen Traumschuh gesehen... aber in dem Laden kann man nicht nur ein Paar kaufen :-(
3. Die Franzosen sind freundlicher als ihr Ruf ihnen nachsagt.
4. Das Essen ist soooo toll! Unbedingt herzhafte Crepes probieren!
5. Auch der günstigste Wein aus dem Supermarkt schmeckt super :o)
6. Jede kleine Ecke in der Innenstadt ist beeindruckend... man kann einfach loslaufen und wird immer was tolles entdecken!

Wir waren gestern unterwegs und haben mit ein paar Bekannten das Nachtleben in Paris unsicher gemacht. Am Ende waren wir im Social Club wo gestern Abend Armand Van Helden aufgelegt hat.
Die Musik war soooo gut :) 
Ich war so sehr mit allem um mich rum beschäftigt, dass ich vergessen habe Fotos zu machen... ich weiß, dass mir das gar nicht ähnlich sieht... haha :D Aber ein paar Bilder hab ich natürlich :p













26.08.10

Paris is burning...

Tag 1. Eindrücke aus Paris: 

  1. Das Gepäck dauerte ewig und wurde verlegt... aber mein Koffer war zu meiner Überraschung der erste :p Das ist mir noch nie passiert.
  2. Die Metro zu finden war eine absolute Challange.
  3. In der Schlange haben sich Franzosen untereinander um Vordrängeln gestritten.
  4. In der Metro liefen die Musikanten nicht mit einer Gitarre rum, sondern mit einer kompletten Soundanlage.
  5. Der Weg von der einen zu der anderen Metrolinie am Chatelet Les Halles dauerte ca 10 Minuten. Und ich dachte Berlin wäre groß ;-)
  6. Französinnen sind wirklich gut angezogen... das ist mir gar nicht aufgefallen als ich als Teenager hier war.
  7. Angekommen, waren die Mitbewohner von meiner Freundin natürlich nicht zu Hause und so landete ich in einem kleinen Café gegenüber und sitze nun hier, schreibe und beobachte die Passanten. Mal sehen wie lange :p   
  8. ALLE sind wiiiirklich gut angezogen! Sogar die Touristen viel besser als anderswo ;)
  9. Der Louvre ist so beeindrucken, dass man wirklich nur total gedankenverloren durch die verschiedenen Ausstellungen laufen kann... sich einfach berieseln lassen ;)
  10. Die Croissants schmecken hier wirklich besser!
  11. Ich habe die MonaLisa gesehen :D 


Ich habe irgendwann aufgegeben in dem Café zu warten bis irgendein Mitbewohner auftaucht und habe mich auf einen laaangen Weg zum Bahnhof begeben. Beim ersten habe ich keine Schließfächer gefunden und habe beschlossen zum Gare du Nord zu gehen... da war so ein Schild und ich hatte keine Lust meinen Koffer wieder runter in die Metro zu schleppen... also dachte ich, es wird wohl nicht so weit sein und bin los gelaufen... hehe... so nah wars nicht und die Gegend wurde immer düsterer... und wo kam ich raus? ... am Gare de l ´ Est... hahaha :) Aber da gab es zum Glück auch eine Aufbewahrungskammer und so konnte ich mein Gepäck angeben und nur noch mit meinem Lap Top und meiner Cam als Last Paris erkunden. Da mein Vater darauf bestanden hat, dass ich den Louvre sehe und auch rein gehe, habe ich beschlossen, dass das der erste Stop meiner Reise wird. Es ist wirklich empfehlenswert und mit 9,50 gar nicht so teuer wie ich dachte. Danach habe ich mich im Park auf einer Wiese mit traumhaftem Ausblick niedergelassen und habe mein Hörbuch zu Ende gehört. Nun war der Eiffelturm dran... zu Fuß und mit meiner Kamera einsatzbereit habe ich den Eiffelturm "gesucht" und auf dem Weg eine Menge beeindruckender  Dinge entdeckt. Irgendwie hätte ich gerne die Eindrücke mit jemandem geteilt aber andererseits war es auch schön einfach den ganzen Tag allein zu tun und zu lassen was ich will ;) 


24.08.10

... ein Café zum Träumen :-)

Ich bin seit gestern krank und habe keine Ahnung, ob ich meinen Flug nach Paris antreten kann... liege im Bett und ärgere mich... aber ich denke ich werde in jedem Zustand fliegen, denn ich würde gerade mal 50 Euro zurück bekommen... Hinzu kommt, dass eine Freundin von mir gestern einen Unfall mit meinem Auto hatte. Ergebnis= Totalschaden :-( Ihr geht es zum Glück gut. 
Also kann ich das Kapitel Auto schon vor Wien beenden... mir gings schon mal besser :-( 

Nun zu etwas schönerem im Leben. Essen... :-p
Bevor wir am Samstag zu der Hochzeit los gefahren sind waren wir noch in einem traumhaft süßen Café, in dem eine Freundin arbeitet, frühstücken. Das Café Bistro 1900 in der Kneesebeckstraße 76 in Charlottenburg. 
Leckere selbst gebackene Kuchen, selbst gemachter Eistee, lecker Omelette und noch einiges was das Herz begehrt und alles mit Liebe gemacht :) Das merkt man richtig! 
Hier ein paar Eindrücke vom Samstag. 

23.08.10

What a beautiful wedding!

Am Samstag war die Hochzeit von der wundervollen N. und ihrem Mann S.  in Dresden,
 auf die wir uns schon seit Ewigkeiten gefreut haben ;) 
Es war eine tolle Party, die den ganzen Tag und die ganze Nacht lang dauerte. 
Es war wundervolles Wetter, eine wundervolle Location, ein wundervolles Brautpaar und 
wundervolle Begleitung (danke Mädels;) 
Wir waren von 14.30 bis 3.30 Uhr da :-) 
Es war glaube ich die entspannteste Party, die ich je erlebt habe. Lag wahrscheinlich daran, dass es eine Hochzeit war, aber die Brautpaare schon vor einem Jahr standesamtlich geheiratet haben. Also eine Hochzeit ohne viel drum herum :) 
Ich habe es geliebt & ich glaube alle anderen auch! 
Danke an N. & S. :-)

Am Morgen haben noch einige Gäste in der gleichen Location gebruncht. Der Brunch ist zwar teuer aber sehr empfehlenswert, vor allem weil die Location einfach schön ist. 
Also wenn einer von Euch Sonntag morgens in Dresden nach was essbarem sucht, wisst ihr bescheid ;) 
Bei gutem Wetter ab ins Puro Beach 


Outfit:



Zum Outfit ist zu sagen, dass es eine sehr lockere Hochzeit war, man also im Grunde tragen konnte was man wollte. Ich habe mich in dem Outfit sehr wohl gefühlt :)