Unsere lieben, interessierten Leser :o)

13.09.14

Der Antrag ...

Liebe Leser oder liebe Menschen, die noch von meinen Lesern übrig sind ;) 

Ich melde mich mit einer tollen Nachricht zurück: ich werde heiraten :D Dass ich das so "früh" in meinem Leben verkünden werde, hatte ich eigentlich nicht gedacht... 

Mein Freund hat sich einen unheimlich tollen Antrag ausgedacht, den ich sehr gerne mit der Welt teilen will, denn etwas Aufmerksamkeit hat er dafür verdient :D 


Sehr gute Freunde von uns hatten beschlossen zu heiraten und wir haben uns im Freundeskreis schon total auf die Hochzeit gefreut. Ich hatte schon vor 2 Jahren ein tolles Kleid gekauft, was im Kleiderschrank auf eine Hochzeit gewartet hat. Ein hellgrünes Seidenkleid, was für kaum einen Anlass passender gewesen wäre.
Leider wurde mein Freund in der Woche ein wenig krank und hat sogar Antibiotika verschrieben bekommen, so dass ich etwas Angst hatte, dass er die Hochzeit nicht genießen kann… Aber alle sagten trotzdem, dass es sicher ganz, ganz toll wird…
Am Samstag, den 26.Juli 2014 – Tag der freien Trauung unserer Freunde – hatte meine Freundin, die später meine Trauzeugen werden würde, einen Termin bei MAC für uns gemacht, um uns schminken zu lassen. Ich hatte nichts dagegen dem tollen Kleid auch noch ein tolles Make-up hinzuzufügen und war absolut einverstanden. Das Make-up sah bei uns beiden wunderbar aus und so sind wir voller Vorfreude nach Hause, um uns umzuziehen.
Bei unseren Freunden angekommen, wo mein Freund bereits war, musste ich feststellen, dass es ihm gar nicht gut geht… Er war fast schon schweißgebadet und lief in der Wohnung auf und ab. Er schob das auf seine Krankheit und ich ebenfalls… Ich sagte aber: “Du siehst aus als würdest du zu deiner eigenen Hochzeit gehen…” Wie nah ich dran war, wusste ich zu dem Zeitpunkt natürlich nicht.
Auf der Hochzeit angekommen begrüßte uns die Mutter der Braut mit: “Mensch, die Hochzeitsgäste sehen ja aus, als würden sie selbst heiraten!” Was mich glaube ließ, dass mein Kleid zu hell wäre… Mit dem Gedanken bin ich noch stundenlang rumgelaufen, obwohl die Braut mein Kleid schon vorher kannte, hätte es ja sein können, dass die Mutter es zu hell findet :(Aber da ich mich lange und sehr doll auf die Hochzeit gefreut hatte, habe ich den Gedanken in den Hintergrund gerückt.
Es war ein wunderbarer Nachmittag mit Kaffee, Kuchen, netten Leute und einem kleinen Fotoshooting mit allen Gästen. Mein Freund und ich saßen am Tisch mit Gästen von Außerhalb, die wir vorher nicht kannten. Ich habe gemerkt, dass ihm das nicht so passt und er noch nervöser wird… Da er lieber seine eigenen Freunde um sich hat, dachte ich, er wäre einfach stinkig, dass wir nicht mit unseren Freunden am Tisch sitzen und es ginge ihm einfach nicht all zu gut. Durch die freie Platzwahl bei Kaffee und Kuchen hatte es nun mal nicht geklappt an einem anderen Tisch zu sitzen. Ich habe mich super mit den Leuten unterhalten und hatte eine tolle Zeit… Ich wusste ja nicht, dass er Angst hat, dass sich einer verquatscht… Als alle Mädels mit der Braut für das Mädels-Bild mitkommen sollten ist er fast umgekippt weil er dachte, dass das Brautstraußwerfen vorgezogen wird… mir war nicht ganz klar, warum er so empfindlich ist.
Später ging es rein zum Essen, was megalecker war. Auch diese Zeit habe ich total genossen, hatte megaviel Spaß und war schon ein wenig angetrunken… Die Unterhaltungen am Tisch waren lustig, die Reden ebenfalls und das kleine Hochzeitsspiel, was wir mit dem Brautpaar veranstaltet haben, hat auch für Lacher gesorgt.
Irgendwann sollten alle nach draußen in den Garten, wo ein kleines Feuerwerk veranstaltet wurde… nach dem Feuerwerk sollten alle ledigen Damen sich versammeln, da es nun zum Straußwerfen kam. Ich habe gar nicht mitbekommen, wie ich in der ersten Reihe gelandet bin. Ich hatte gar kein Interesse daran den Strauß zu fangen. Bei der letzten Hochzeit, bei der wir waren, war mein Freund nicht gerade entspannt als ich mich der “ledigen-Runde” angeschlossen hatte. “Was willste denn da? Den Strauß fangen oder was?!” Ich wusste ja nicht, dass der Plan damals schon im groben Stand…

(Ich freue mich, wenn ihr das Video bewertet, kommentiert und empfehlt, wenn es euch gefällt!)

Jedenfalls hatte ich nicht vor den Strauß zu fangen, um meinen Freund nicht zu verärgern ;) So kam es, dass ich beim ersten Mal gar keine Lust hatte mich auch nur 10 cm zu bewegen und der Strauß volle Kanne an mir vorbeigeflogen ist. Direkt vor die Füße meines Freundes, der aufgeregt im Hintergrund gewartet hat. Zum Glück hat der Prosecco und der Wein dafür gesorgt, dass ich das nicht so richtig mitbekommen habe.  Mir ist auch nicht aufgefallen, dass um mich rum keiner mehr stand und ich alleine den Strauß aufheben musste. Alle schrieen: “Noch mal” und so warf ich den Strauß zu der Braut zurück und bewegte mich wieder auf meinen Platz. Ich hatte zwischenzeitlich gesehen, dass mein Freund mit dem Brautbruder hinten steht und gefragt, was er da macht… allerdings wurde ich schnell wieder vom Zählen der Braut abgelenkt, die sich auf drei umdrehte und den Strauß dieses mal direkt in meine Arme warf… Da ich “wusste”, dass mein Freund nicht begeistert sein würde und ich das auch nicht fair fand mir den Strauß direkt in die Arme zu werfen, warf ich ihn zurück. Ich dachte: “Die anderen wollen doch auch eine faire Chance haben den Strauß zu fangen.” Aber als die Braut mir den Strauß zurück zuwarf, wollte ich kein Theater veranstalten ;) Sie gab mir ein Zeichen, dass ich mich umdrehen solle und ich gehorchte. Ich hob den Strauß in die Höhe und “freute” mich darüber, dass ich ihn “gefangen” hatte: “Wuhuuuu”

Einige Sekunden oder Zehntelsekunden später sah ich meinen Freund vor mir knien… da er nicht in meinem Blickfeld war, hat es ein wenig gedauert, bis ich ihn entdeckte… Mein erster Gedanke: “Das ist ein Scherz…Nee warte, no way, dass das ein Scherz sein könnte! Oh Gott!” Mein Freund schaute mich supernervös an und sagte kaum hörbar: “Willst du mich heiraten?” Ich konnte eigentlich nur nicken und ihm um den Hals fallen. Ich konnte weder mein Glück fassen, noch kannte ich fassen wo, wie und was gerade tatsächlich passiert war…  Kein Mensch kann sich vorstellen, wie unerwartet der Antrag für mich kam und wie sehr ich überrascht wurde. Die gesamte Hochzeitsgesellschaft wusste vorher Bescheid und keiner hatte sich verplappert…  Alle haben gejubelt und die Braut und der Bräutigam haben sich sichtbar unheimlich doll gefreut… Ich war außer mir vor Glück und Überraschung :) Das soll mal einer nachmachen: in 5 Sekunden vom Fangen des Brautstraußes bis zum Heiratsantrag :D

Ich persönlich finde, dass ich mit Abstand den besten Verlobten der Welt habe :D

03.02.14

Superbowl 2014 commercials

Alle Jahre wieder werden wir von den kreativsten und lustigsten Werbespots während des Superbowls beglückt. Morgens nach dem Superbowl ist meine erste Amtshandlung auf YouTube den Suchbegriff "Superbowl commercials" einzutippen und mir die Auswahl der besten anzuschauen.
Hier eine Auswahl von NewsVideosOfficial:



Auch empfehlenswert sind die verbrannten Werbeklips, die es aus verschiedenen Gründen (meistens weil sie zu sexy sind) nicht in die Sendezeit geschafft haben:



UND selbstverständlich darf man nicht die berühmte Superbowl Halftime Show nicht verpassen, die dieses Jahr primär von Bruno Mars gerockt wurde bis die Red Hot Chili Peppers ihm gezeigt haben wie richtige Rocker rocken ;) Ganz patriotisch durften einige Soldaten vor dem Song "Just the way you are" ihre Liebsten grüßen. Eigentlich ist das ja wirklich süß aber wenn man etwas länger darüber nachdenkt, wäre das in Deutschland nicht in der Form möglich... wieso das so ist, kann jeder selbst analysieren. Das sollte kein politischer Post werden ;)


15.01.14

Überall nur Fashion Week...

Während alle auf der Fashion Week oder bei der Bread and Butter rumhüpfen und fröhlich Fotos posten, geht der Trouble an ein wenig mir vorbei. Natürlich schaue ich sehr gerne die Berichte über die neusten Trends und lasse mich etwas inspirieren. Ja, ich würde gerne das Ganze vor Ort erleben. Aber während ich fleißig Bewerbungen schreibe, habe ich es verpasst mich bei Bekannten nach Karten zu erkundigen. Nein, sie wurden mir nicht hinterher geschmissen... Wieso? Wahrscheinlich weil ich keine berühmte Fashion-Bloggerin (auch keine umberühmte) bin ;) Ich interessiere mich für Mode und stelle gerne Outfits zusammen. (Wer länger mitliest weiß das sicher.)  Allerdings beschäftige ich mich gerne auch mit anderen Themen und so sind meine Posts schon länger nicht nur von Mode inspiriert. Da gibt es einfach so viel mehr über das ich gerne mal schreibe, wenn ich gerade Mitteilungsbedürfnis habe.
Aber ein wenig hat mich der Trouble inspiriert mal wieder ein paar Outfits zusammen zu stellen, die ich im Moment gerne so tragen würde. Nude und Beige sind Farben, die mich im Moment etwas beschäftigen. Das liegt nicht nur am Mode-Trend, sondern ist eher persönlicher Natur: Eine Freundin heiratet im Mai und ihre Brautjungfern sollen alle in Nude-Farben bei der Hochzeit glänzen. Also recherchiere ich schon länger nach diesen Tönen und habe mich bei den Outfits davon inspirieren lassen.
Vielleicht findet die Eine oder Andere von euch etwas Inspiration. Zum Nachshoppen findet ihr unter dem Bild alle nötigen Links zu Stylight.




Office:
Somedays Lovin Pullover: http://www.stylight.de/Artikel/Somedays-Lovin/Somedays-Lovin-Trui-Beige/
Shoppen:


14.12.13

Leckres versuchen im süßen "Tassenkuchen"

Viele wollen es noch nicht wahrhaben aber der Wedding ist im kommen und das unaufhaltsam. Nicht umsonst machen dort gemütliche Cafés und tolle neue Bars auf. Wer sich für die Gegend interessiert, kann das neueste auf http://weddingweiser.wordpress.com nachlesen. 
Eins der besagten Cafés ist das Tassenkuchen, das mit einer familiären Atmosphäre und verführerischen, selbst gemachten Leckereien besticht. Ich nehme gerne den Weg von Charlottenburg nach Wedding in die Malplaquetstraße "auf mich" und treffe mich mit Freundinnen auf eine Runde "all you can eat" Pancakes oder andere leckere Kaffee-Beilagen. Ihr könnt fröhlich an der Theke einen Cupcake/Tassenkuchen oder ein Stück Kuchen aussuchen oder euch von der Speisekarte inspirieren lassen. Auf jeden Fall hat mich das Tassenkuchen sowohl kulinarisch als auch mit dem tollen Design überzeugt, dessen Bestandteile die Eigentümer wohl selbst in mühseliger Kleinarbeit zusammengesammelt haben! Vorbeikommen und inspirieren lassen lohnt sich sehr!!! 






29.08.13

Geh wählen! - ein ganz kurzer Moral-Vortrag

Aus gegebenem Anlass melde ich mich mal kurz.
Ich will auch gar nicht lange über Demokratie und ihre Bedeutung philosophieren. Ich will einfach nur sagen, dass es höchstens 30 Minuten eurer Zeit sind, die ihr euch nehmen müsst um wählen zu gehen. Auch wenn keine Partei genau eurer Überzeugung entspricht. Jedes Kind müsste mittlerweile wissen, dass man mit Wahlverweigerung extreme Parteien unterstützt... Das kann nicht in eurem Sinne sein!
Ja, es gibt immer wieder Skandale in der Politik und man fühlt sich teilweise als Bürger nicht ernst genommen... Aber schaut doch mal in andere Länder. Da wird euch vielleicht klar, dass die Politiker in Deutschland nicht den schlechtesten Job machen... und dann wird euch vielleicht auch klar, was ihr NICHT wollt und welche Bewegungen ihr in der Politik verhindern wollen würdet.
Vielleicht ist es kein schönes Gefühl "das kleinere Übel" zu wählen, wenn euch keine Partei wirklich anspricht. Aber wäre es nicht ein schönes Gefühl "das große Übel" mit euren Stimmen zu verhindern?


08.03.13

Welcome Back...

Das war mein letzter Flug von Wien nach Berlin. Jedenfalls der letzte, der one-way ging. Dieses mal kam ich zurück nach Hause.
Natürlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich wartete schon lange darauf endlich wieder nach Berlin zu können. Aber ich habe auch eine ganze Weile in Wien gelebt und habe tolle Freunde gefunden, die zurück zu lassen spürbar schwer war... Zum Glück weiß ich, dass ich die wichtigsten Menschen wiedersehen werde.
Am Flughafen in Berlin angekommen, bekam ich nervöse What´s app Nachrichten von meinem Freund. Er findet wohl keinen Parkplatz, das Ordnungsamt wäre da u.s.w. Also bin ich einfach selbst zum Parkplatz vorgelaufen. Einerseits war alles wie immer aber ich war da und würde nicht mehr wegfliegen. Ich bin nach Hause gekommen... Irgendwie war mir das nicht klar und mein Freund war ganz aufgeregt. Ich würde auch bald erfahren warum.
Als wir im 4 O.G. ankamen, wurde mir eröffnet, dass eine Überraschung auf mich wartet und mir wurden Kopfhörer und eine Augenbinde aufgesetzt... Klar, dass in meinem Kopf verschiedene Szenarien abliefen aber nicht das echte. Ich wurde in die Wohnung, ins Wohnzimmer und dann zur Wendeltreppe gebracht. Hat ewig gedauert die Wendeltreppe hoch zu kommen... wenn man nichts hört und nichts sieht, ist man ganz schön hilflos. Jedenfalls stand ich nach einer gefühlten Ewigkeit auf der Terrasse und mein Freund machte auf der Musikanlage "I´m coming home" an und nahm mir die Kopfhörer raus. Da habe ich schon geweint... und als die erste Strophe vorbei war, nahm er meine Augenbinde ab und vor mir standen ganz viele Freunde, die laut "Überraschung" schrieen. Da war´s natürlich um mich gesehen und ich habe ohne Ende vor Freude geweint.
Mein Freund hat es mal wieder geschafft mich unglaublich zu überraschen und glücklich zu machen... Und so viele Freunde waren da... Ich kann´s bis heute nicht fassen :)




Leider wurden nicht all zu viele Bilder gemacht, aber wir haben lieber getrunken, gegessen und gequatscht :)