Unsere lieben, interessierten Leser :o)

28.11.10

Kartoffelwinter im Sommerkleidchen...

Man... es wird wieder kalt und es wird wieder eine ganze Weile so bleiben! 
Ich mag den Winter üüüüüberhaupt nicht 
(Abgesehen von ein wenig Schnee... aber da würden von mir aus auch maximal 2 Wochen reichen). Vielleicht wandere ich irgendwann in eine mildere Klimazone aus :-) 
Aber so lange ich hier bin muss ich mich wohl oder übel mit dem Klima hier arrangieren....
Und weil man im Winter nichts Besseres zu tun hat, isst man... nicht Weihnachten ist schuld an der Gewichtszunahme in der Bevölkerung! Der Winter ist es! Der Winter ganz allein!!! 

- Hmmm was machen wir heute? 
- Spazieren?
- Nee zu kalt!!!
- Ja stimmt... vielleicht Kino?
- Nee! Keine Lust mich erst mal warm einzupacken und im Kino wieder auszupacken! 
- Hmm hast recht. Lass uns was kochen und ne DVD schauen?
- Ja! Super Idee!

Kommt euch bekannt vor, oder? Ich wehre mich erst mal nicht dagegen ;) So ist das nun mal im Winter. 
Für alle hungrigen da draußen hier ein Rezept für Bratkartoffeln(bitte nicht in Massen konsumieren;):

ZUTATEN für 2-3 Personen: 
1 große Zwiebel
500 g Kartoffeln
 (schon vorgekocht gekauft oder roh zum selbst Kochen) 
100 g Speckwürfel
1 Ei
Olivenöl
Pfeffer & Salz 

Wer rohe Kartoffeln verwendet muss jetzt die Kartoffeln schälen und in gesalzenes, kochendes Wasser packen. Hier werden die Kartoffeln gekocht bis sie fast durch sind. 

Jetzt kann es los gehen!
Eine große  Zwiebel schälen & klein schneiden: 

 Die Zwiebel mit Olivenöl in einer Bratpfanne goldbraun braten.
Nun die halb gekochten oder vorgegart gekauften Kartoffeln klein schneiden. 
Hier seht ihr die, die ich verwendet habe. Kosten bei SPAR ca. 3€.   
 Hier ein Beispiel für die Größe der Stücke. 
 Nun kommen die Kartoffeln zu den Zwiebeln in die Pfanne, wo sie ab und zu umgerührt werden. 
 Nach ca. 5 Minuten kann der Speck in die Pfanne.
 Alles wird vermengt und noch ca, 5 Minuten weiter gebraten.
 Wer mag kann zu den fertigen Bratkartoffeln noch ein Ei packen und alles vermengen. 
Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Das macht man am besten nach dem der Speck drin ist, da der ja auch etwas Salz abgibt. 

Auf einem Teller anrichten & fertig!
(Dazu würde ich nach Belieben was leichtes wie Broccoli oder grüne Bohnen empfehlen. Mit Fleisch würde das Ganze etwas zu schwer im Magen liegen;) 

 Guten Appetit :-) 




Am Abend sind wir trotz der Kälte noch ins Waxy´s gegangen, um uns mal wieder ein wenig zu betrinken :o) Stressabbau... 
 Da habe ich als Kontrast zum Winteressen Lust auf ein Sommerkleidchen bekommen :D
Zum Glück kann man die Dinger mit ALLEM kombinieren!!! 

Kommentare:

  1. Sorry, bin lange nicht dazu gekommen bei Dir zu posten. War und bin im 7. Himmel! :-) Is genehmigt, oder? :-)
    Sieht verdammt lecker aus!! Nur leider nix für mich, verzichte so gut es geht auf Kohlenhydrate. Mit Erfolg: schon 8 Kilo sind runter! *Freu* Aber Du kannst es Dir leisten! Hau rein!

    AntwortenLöschen

ich freue mich sehr über jede Meinung und Anregung :) Danke für Eure Kommentare!