Unsere lieben, interessierten Leser :o)

10.01.12

Gefunden bei Facebook ;)

Eine Bekannte von mir hat heute etwas tolles auf Facebook gepostet. Ich fand´s so toll, dass ich es keinem von euch vorenthalten wollte :D

Ein Professor stellte vor seine Philosophie-Klasse wortlos einen sehr großen Blumentopf und begann diesen mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob der Topf voll sei. Sie bejahten es. Dann schüttete der Professor Kieselsteine in den Topf. Er bewegte den Topf sachte und die Kieselsteine rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen. Er fragte die Studenten, ob der Topf voll sei. Sie stimmten zu. Als nächstes schüttete er Sand in den Topf. Natürlich füllte der Sand die kleinen Lücken. Ist der Topf jetzt voll? Ja! Der Professor holte jetzt zwei Flaschen Bier unter dem Tisch hervor, schüttete den Inhalt in den Topf und füllte somit den letzten Raum zwischen den Sandkörnern aus. Die Studenten lachten. „Dieser Topf“, sagte der Professor, als das Lachen nachließ, „ist Ihr Leben. Die Golfbälle sind die wirklich wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihre Kinder,Ihre Freunde, Ihre Gesundheit. Die bevorzugten, ja leidenschaftlichen Aspekte Ihres Lebens. Falls in Ihrem Leben alles verloren ginge außer diesen wichtigen Dingen, würde Ihr Leben trotzdem erfüllt sein! Die Kieselsteine sind die anderen Dinge: Arbeit, Haus, Auto, Geld ... Der Sand ist alles andere, die Kleinigkeiten. Falls Sie den Sand zuerst in den Topf geben, gibt es weder Platz für Kieselsteine noch für Golfbälle." Dasselbe gilt für das Leben: Wenn Sie all Ihre Zeit und Energie in Kleinigkeiten investieren, werden Sie nie Platz haben für die wichtigen Dinge. Achten Sie auf Dinge, die Ihr Glück gefährden. Spielen Sie mit den Kindern! Nehmen Sie sich Zeit für eine medizinische Untersuchung! Führen Sie Ihren Partner zum Essen aus! Es bleibt immer noch Zeit, um das Haus zu reinigen oder andere Pflichten zu erfüllen! Achten Sie zuerst auf die Golfbälle! Setzen Sie Prioritäten! Der Rest ist nur Sand!“ Einer der Studenten hob die Hand und wollte wissen, was denn das Bier repräsentieren sollte. Der Professor schmunzelte: „Ich bin froh, dass Sie das fragen. Es ist dafür da, Ihnen zu zeigen: Egal wie schwierig das Leben auch sein mag – es gibt immer noch Platz für ein oder zwei Bier!“ (Danke)



Kommentare:

  1. Oh der Text ist toll!
    Danke für den lieben Kommentar!Lust auf gegenseitiges Verfolgen?
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Haha :D Ich kipp Champagner drauf, ich trinke kein Bier.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :) Ich freue mich sehr, dass du bei meinem Gewinnspiel mitmachst :)
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Text auch echt total schön und so wahr (:

    Hihi,ja das Programm musste schon ganz schön leiden, ich finde das einfach zu schön & es passt irgendwie gut. Danke (:
    Nein,natürlich muss da nicht zwangsläufig immer Hass bleiben aber bei uns ist nix anderes mehr da,leider.
    Das war dann also die 1. große Liebe...schön, dass ich das jetzt auch mal erlebt habe ^^

    AntwortenLöschen
  5. Hier übrigens die neue BlogURL - http://thisismyhappyland.blogspot.com
    Würde mich sehr freuen,wenn du weiterhin dabei bist (;

    AntwortenLöschen
  6. Hey ich habe gesehen, dass du meinen Blog (Queen.OnSet) verfolgst. Danke schonmal dafür :)
    Ich habe jetzt allerdings meine URL geändert auf

    http://casadeesha.blogspot.com/

    und daher wird mein Blog wohl nicht mehr in deinen Blogaktualisierungen erscheinen.

    Wenn du mich weiterhin verfolgen möchtest,dann lösche Queen.OnSet aus deiner Leserliste, klicke auf die neue URL und verfolge mich neu. Es ist der absolut gleiche Blog, erkennt man auch an der Leserzahl. Etwas umständlich, geht aber schnell :))

    Du brauchst den Eintrag hier nicht veröffentlichen, da ich keine Werbung machen möchte oder Ähnliches. Wollte nur nicht, dass meine Leser sich wundern wo ich bin :)

    AntwortenLöschen

ich freue mich sehr über jede Meinung und Anregung :) Danke für Eure Kommentare!