Unsere lieben, interessierten Leser :o)

07.02.11

Karma

2010 war wirklich nicht mein Jahr.
Ich denke das schlimmste meines Lebens...
2011 fing gut an. Toller Freund, tolle Wohnung, tolle Mitbewohnerin. Ein Paar wundervolle neue Freunde. Ein Studium in einer neuen Stadt. Weiter ging es mit einer tollen Note bei der ersten Klausur und dann auch noch scheinbar sehr gut gelungene, wichtige Prüfungen. Dann kam das erste "bestanden" bei den wichtigen Prüfungen und ich war super zufrieden. Meine Sünden habe ich ausreichend in 2010 verbüßt -dachte ich. Dann kam die nächste Note - eine 5. Nicht bestanden. Heimfahrt verschoben. Geld wird mehr als knapp. Schade. Damit muss ich wohl leben. Da hat mir das Quäntchen Glück wohl gefehlt. Ablenkung muss her. Freundin treffen. Einen Kaffe trinken. Ein wenig über das Pech philosophieren.
Wo ist mein Handy? Nicht auf dem Tisch. Nicht in der Jacke. Nicht in der Tasche. Der Bettler! Der Bettler, der mit seinen Schildern über dem Tisch rumgefuchtelt hat. Der hat es! Ich hatte das iPhone doch erst seit Weihnachten... Papa anrufen... Anzeige bei der Polizei... MobileMe: "Ihr Gerät kann nicht geortet werden" Gerät sperren? "Sperre wird bearbeitet" Auch nichts. Das war kein normaler Bettler. Das war ein Mitglied einer organisierten Bande. Die sobald ein iPhone in ihren Hände gerät, das Ding komplett ortungsunfähig macht. Hätte ich gedacht, der arme Mann könnte tatsächlich Hunger haben, hätte ich ihm ein paar Cent gegeben. Hatte vielleicht der als Geist verkleidete Bettler vorhin in der U-Bahn das Geld wirklich nötig gehabt, dass das Karma beschlossen hat mich für den heutigen Tag von Platz 5 auf Platz 10 der zehnstelligen Skala zu heben? Habe ich unwissentlich so viel Leid verteilt, dass ich es verdient habe durchzufallen, Geldsorgen zu haben und beklaut zu werden? Gibt es so was wie schlechtes bzw. gutes Karma? Ich dachte: Karma is only a bitch if you are. Ich gebe mir doch solche Mühe keine zu sein. Wirklich... scheitere ich etwa & merke es nicht?

Kommentare:

  1. Oh nein... was für ein grässlicher Scheiß. Dazu fällt mir grad gar nichts ein :((( Tut mir so leid für dich, Fee... alles...

    AntwortenLöschen
  2. Auf Englisch sagt man "mind of a matter" süße... kopf hoch, das leben geht weiter!

    AntwortenLöschen
  3. "mind over matter" meinte ich natürlich. oh gott.... ich bin müde!

    AntwortenLöschen

ich freue mich sehr über jede Meinung und Anregung :) Danke für Eure Kommentare!